Wie erreicht man, dass Kinder die Schule dreisprachig verlassen?

Mit dem folgenden Modell könnten Kinder die Schule dreisprachig verlassen:

  1. Die 1. Fremdsprache wird in der bilingualen Kita im Alter von 3 Jahren eingeführt.
  2. Von Klasse 1 bis 4 wird die 1. Fremdsprache durch Immersionsunterricht zum Beispiel in Höhe von 70% der wöchentlichen Unterrichtszeit weiter gefördert, indem alle Schulfächer - bis auf Deutsch -vom ersten Schultag an in der 1. Fremdsprache unterrichtet werden.
  3. Mit Beginn der 5. Klasse (Sekundarstufe I) wird die 2. Fremdsprache nach dem Muster des bilingualen Unterrichts eingeführt. Gleichzeitig wird die 1. Fremdsprache durch Immersionsunterricht in 2-3 Fächern weiter gefördert. Von den im Lehrplan vorgesehenen Regelstunden für die 1. Fremdsprache werden dann nur noch 1-2 für die eigentliche Spracharbeit, vor allem für das Schriftliche, benötigt. Die restlichen Stunden stehen für die intensive Förderung der zweiten Fremdsprache zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am 03.10.2019 von H.C..

Zurück