Die Ziele des fmks

  • Darauf hinwirken, Kindern – gleich welcher Herkunft – die frühe Mehrsprachigkeit zu ermöglichen. Dies gilt sowohl für die Familiensprache(n) als auch für den frühen Erwerb einer zweiten Sprache.
  • Darauf hinwirken, dass alle Sprachen der Kinder bestmögliche Förderung erfahren.
  • Den Beteiligten an Bildungsprozessen in Kita und Schule und den politisch Verantwortlichen die Bedeutung früher Mehrsprachigkeit in Kita und Schule vermitteln.
  • Das Wissen über Spracherwerb in der Gruppe der Entscheider mit der Bereitstellung wissenschaftlicher Ergebnisse unterlegen.
  • Bildungsansätze verbessern.
  • Vorurteile bezüglich Überforderung und Anfangsalter der Kinder abbauen.
  • Interessenten – Eltern – beraten, wie sie mit familiärer Mehrsprachigkeit umgehen können.
  • Bei fmks-Veranstaltungen mit anerkannten Expert*innen gute Praxisbeispiele und neue wissenschaftliche Erkenntnisse präsentieren.
  • Als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen und Akteure vernetzen.
  • Mut machen, mit "dem Sprachbad" Immersion neue Wege zu gehen und ein gut geeignetes Alter bei Kindern zu nutzen, in dem sie unbefangen mit anderen Sprachen umgehen, und ihnen so flexibles Denken und Selbstvertrauen durch Erfolge zu vermitteln.

Hier finden Sie eine Übersicht über fmks-Fachtage und Beteiligung an Kongressen und Veranstaltungen, PDF